Motor und Getriebe

In sogenannten Laser-ArcTM-Anlagen entsteht zum Beispiel auf Kolbenringen eine wenige Mikrometer dünne Schicht aus »tetraedisch amorphem« Kohlenstoff, abgekürzt ta-C. Diese Schichten sind sehr hart und nach einer mechanischen Politur auch sehr glatt.
© Fraunhofer IWS
In sogenannten Laser-ArcTM-Anlagen entsteht zum Beispiel auf Kolbenringen eine wenige Mikrometer dünne Schicht aus »tetraedisch amorphem« Kohlenstoff, abgekürzt ta-C. Diese Schichten sind sehr hart und nach einer mechanischen Politur auch sehr glatt.

Das Fraunhofer IWS entwickelt Technologien und Systeme für die industrielle Serienproduktion von Antriebs- und Motorkomponenten ebenso wie für deren schnelle und kostengünstige Einzelfertigung und Reparatur. Unser Portfolio reicht von laserbasierten Verfahren wie dem Laserstrahlschweißen und -schneiden über additive Fertigungsverfahren bis hin zu innovativen Klebeverfahren für schwer schweißbare Mischverbindungen. Darüber hinaus bieten wir verschiedene Lösungen wie reibungsmindernde Beschichtungen oder die Laserbehandlung von Oberflächen, um Motor- sowie Getriebeteile vor Verschleiß zu schützen und gleichzeitig deren Lebensdauer zu erhöhen.

Unsere Lösungen

Konstruktion und Fertigung

 

  • Hochgeschwindigkeitsschneiden von Antriebskomponenten
  • Laserschweißen im Getriebe und Antriebsstrang: Technologien und Systeme für die industrielle Serienfertigung (z. B. Schweißen von Kühlkomponenten aus Aluminiumdruckguss für Pkw-Motoren)
  • Kleben hochbelastbarer Antriebskomponenten: Fügen schwer schweißbarer metallischer Mischverbindungen (z. B. schwarzer Temperguss und Einsatzstahl)
  • Additive Fertigung und Reparatur von Antriebs- und Motorenkomponenten: Topologieoptimierung durch Re-Design von Bauteilen (z. B. für Rennsportanwendungen, additiv erzeugte Befestigungselemente auf Halbzeugen und Fertigbauteilen)
  • Gedruckte Funktionsbauteile für Sonderanwendungen: Schnelle und kostengünstige Einzelteilfertigung, geometrische Flexibilität, Funktionsintegration (z. B. Ventile, Krümmer und Abgasturbolader)
  • Präzisionsbohren und -schweißen verschiedener Materialien (z. B. Bohrungen für Einspritzdüsen und Kontaktierung von Sensoren)
  • Auslegung von Verbindungen für Antriebskomponenten

Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsergebnisse

 

Presseinformation / 21.9.2022

Sandstrahlen mit Licht

Das Fraunhofer IWS hat eine Lasertechnologie entwickelt, um Oberflächen besonders schnell sowie umweltschonend zu reinigen und zu strukturieren.

 

Aktuelles / 27.9.2021

Reibungsloser Ablauf für hohe Einsparungen

Dr. Stefan Makowski gewinnt Förderpreis der Gesellschaft für Tribologie

 

Presseinformation / 12.10.2021

Supraschmierung verbannt Reibung aus Motoren

Fraunhofer IWS arbeitet an Maschinen, die kaum noch Energie als Abwärme vergeuden

 

Aktuelles / 2.3.2021

Bremsscheibenbeschichtung mit HICLAD

Kostengünstige Hochleistungsbeschichtung für optimale Bremseigenschaften und minimale Feinstaubemissionen