Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik

Fraunhofer IWS

Ihr Partner in allen Fragen der Lasertechnik und Oberflächentechnik!

mehr Info

6. Workshop »Lithium-Schwefel-Batterien«

6. - 7. November 2017, Dresden

mehr Info

10. Internationales Laser- und Fügesymposium

27. - 28. Februar 2018, Internationales Congress Center Dresden

mehr Info

Laserabtragen und -trennen

Der Laser als Werkzeug zum Trennen und Abtragen

mehr Info

Mikrotechnik

Der Laser als Werkzeug zum Mikrobearbeiten und Oberflächenfunktionalisieren

mehr Info

Fügen

Neue Technologien für das Fügen metallischer und nichtmetallischer Werkstoffe

mehr Info

Thermische Oberflächentechnik

Ganzheitlicher werkstoff-, verfahrens- und systemtechnischer Ansatz

mehr Info

Generieren und Drucken

Symbiose zwischen Beschichtungstechnik und Werkstoff-Know-how

mehr Info

Chemische Oberflächen- und Reaktionstechnik

Neue Technologien verbessern Funktionalität von Oberflächen

mehr Info

PVD- und Nanotechnik

Neue Materialien und Schichtsysteme erschließen neue Anwendungsbereiche

mehr Info

Institutsprofil

Das Fraunhofer IWS Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in den Bereichen Laser- und Oberflächentechnologie.

 

Publikationen

Institutsbroschüre, Geschäftsfeldbroschüren, Jahresberichte, Fachprospekte, Newsletter sowie weitere Printprodukte und elektronische Medien zum Download und Bestellen

Aktuelle Veranstaltungen

 

Industrial Workshop »Thin, Organic and Large Area Electronics Technologies« (TOLAE 2017)
24. - 25.10.2017, Fraunhofer IWS Dresden

Workshop "Advanced porous materials for Industry: Metal Organic Frameworks, porous Polymers and beyond"
2.11.2017, Delft, Niederlande

6. Workshop »Lithium-Schwefel-Batterien«
6. - 7.11.2017, Fraunhofer IWS Dresden

Internationales Laser- und Fügesymposium 2018

27. - 28.02.2018, ICC Dresden

Aktuelle Messebeteiligungen

 

Schweißen & Schneiden
25. - 29.9.2017, Düsseldorf

Werkstoffwoche Dresden
27. - 29.9.2017, Dresden

V2017
23. - 26.10.2017, Dresden

HK 2017 - 73. HärtereiKongress
25. - 27.10.2017, Köln

formnext
14. - 17.11.2017, Frankfurt / Main

Highlights aus Forschung und Entwicklung

Erfolgsgeschichten des Fraunhofer IWS Dresden mit unseren Kunden aus Wirtschaft und Industrie

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden

 

Fraunhofer IWS Dresden

Winterbergstr. 28
01277 Dresden

Telefon +49 351 83391-0
Fax +49 351 83391-3300
E-Mail info(at)iws.fraunhofer.de

15.9.2017

Fraunhofer IWS bringt neue Beschichtungsansätze zur EMO mit

Zwei neue Ansätze zur Beschichtung von Werkzeugen präsentiert das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS auf der EMO 2017. Im Gepäck haben die Dresdner Wissenschaftler die diamantähnliche Kohlenstoffbeschichtung »Diamor®« und einen neuen Ansatz zur Herstellung harter Verschleißschutzschichten mit einer Dicke von mehr als 100 Mikrometern.

Read more

5.9.2017

»MuReA« sorgt für schnelle und großflächige Lasereinsätze

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS entwickelte ein neuartiges Remote-Anlagen-Konzept (»MuReA«) für eine schnelle und flexible Laserbearbeitung. Dafür werden Laser-Remote-Systeme, Spindelantriebe und leistungsfähige Strahlquellen miteinander kombiniert. Im Ergebnis ermöglicht die neuartige Laseranlage das großflächige, flexible und schnelle Bearbeiten von Werkstoffen wie Aluminium, Edelstahl oder auch faserverstärkte Kunststoffe. Bei einer Geschwindigkeit des Laserstrahls von bis zu zehn Metern pro Sekunde werden Bearbeitungsfelder von bis zu einem Quadratmeter abgedeckt. Mögliche Anwendungsfelder lassen sich in der Automobil- sowie in der Luftfahrtindustrie verorten.

Read more

12.7.2017

Ermüdung – nach wie vor ein hochaktuelles Thema!

Vom 3. bis 5. Juli diskutierten in Dresden rund 140 Vertreter aus Wissenschaft und Industrie über die Implikationen der Ermüdung bei sehr hohen Lastspielzahlen (Very High Cycle Fatigue = VHCF). In der Tradition der Vorgängerkonferenzen (u.a. in China, USA und Japan) wurde ein breites Spektrum an Themen vorgestellt, von den Schädigungsmechanismen, den experimentellen Methoden, der Simulation des Werkstoffverhaltens, der statistischen Versuchsauswertung bis hin zum Einfluss der Belastungsarten und der Umgebungsbedingungen. Mit einer zunehmenden Ressourcenknappheit gilt es die Festigkeitspotentiale der Werkstoffe bis an ihre Grenzen hin „auszureizen“.

Read more

23.6.2017

Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden. Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für Anwendungen im Bereich der Oberflächen- und Schichtinspektion verfügbar macht. Das entsprechende Messsystem imanto® obsidian wird vom Fraunhofer IWS Dresden auf der Messe LASER World of PHOTONICS in München präsentiert.

Read more

Folgen Sie uns!

Fraunhofer IWS bei Twitter

Fraunhofer IWS bei YouTube