Fügen

Neue Technologien für das Fügen

 

Laserstrahlschweißen

Einen neuen Zugang zur Herstellung rissfreier Schweißverbindungen aus härtbaren und hochfesten Stählen, Gusseisen, Al- und Sonderlegierungen sowie Bauteilen mit hoher Steifigkeit ermöglichen Laserstrahl- schweißverfahren mit integrierter Kurzzeitwärme behandlung sowie werkstoffangepassten Zusatzwerkstoffen.
 

Auslegung und Sonderverfahren

Wir sind ein starkes Team, das mit herausragender Simulationskompetenz und passenden Sonderverfahren maßgeschneiderte Komplettlösungen für die Industrie der Zukunft verwirklicht.
 

Kleben und Faserverbundtechnik

Wir entwickeln Technologien und Systemtechnikkomponenten zur Herstellung von stoff- sowie stoff- und formschlüssigen Fügeverbindungen von Metall, Kunststoff, Glas und Keramik. Dabei werden neben der Klebtechnik insbesondere thermisch induzierte Direktfügeverfahren weiterentwickelt, die es ermöglichen, thermoplastische Materialien oder Materialverbünde  mit verschiedenen Fügepartnern zu verbinden. 

Kooperationsprojekte

PULSATE

Fostering the PAN-European infrastructure for empowering SMEs digital competences

ALBATROSS

Advanced Light-weight BATteRy systems Optimized for fast charging, Safety, and Second-life applications



FlexHy

Effiziente und kraftstoff-FLEXible Verbrennungsmotoren basierend auf innovativen Werkstoff-, Schichtsystemen und Hybridbauweisen

CBC-GREEN

Qualifizierung von 532nm-cw-Grundmode-CBC-Faserlasern hoher Leistung für innovative Prozesse und Anlagen der Makromaterialbearbeitung von Rein-Kupferwerkstoffen

Vielfältige Fügekompetenz – vom thermischen Direktfügen über das Laserstrahlschweißen dicker Bleche bis hin zum Fügen mit reaktiven Multischichtsystemen

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Video: Materialverbindungen fürs Leben (YouTube)

Das Fraunhofer IWS erforscht und entwickelt Materialverbindungen, die ein Leben lang halten. Schneller, effizienter und materialschonender werden Aluminium, Stahl oder auch Kunststoffen mit Wärme, Druck oder Licht verbunden.

  • Wärme: HPCi®-Fügeverfahren - Fügen von Aluminium mit Faserverbund-Kunststoffen
  • Licht: Laserstrahlschweißen von dicken Blechen am Beispiel eines Kranauslegers
  • Druck: Fügen mit reaktiven Multischichtsystemen (RMS) in der Mikrosystemtechnik

Kooperation

Dresden versammelt in einzigartiger Art und Weise verschiedenste Kompetenzen im Bereich fügetechnischer Verfahren. Das Fraunhofer IWS, das Institut für Fertigungstechnik der TU Dresden und der Lehrstuhl Fügetechnik an der HTW Dresden forschen seit vielen Jahren auf diesem Themengebiet. Neben thermischen Verfahren wie dem Laserstrahl-, Elektronenstrahl- und Lichtbogenschweißen werden unter anderem Entwicklungen zum Rührreibschweißen, Magnetpulsschweißen, mechanischen Fügen, Kleben sowie zu Hybrid-Fügeverfahren vorangetrieben. Ziel ist es, die vorhandenen Kompetenzen weiter auszubauen und zu bündeln.

 

Institut für Fertigungstechnik der TU Dresden

Am Institut für Fertigungstechnik (IF) der TU Dresden werden die Grundlagen der wichtigsten Gebiete der Fertigungstechnik untersucht, erarbeitet und die entsprechenden Fertigungsverfahren weiter entwickelt.  

 

Professur für Fügetechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

An der Professur für Fügetechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden werden, neben einem breiten Angebot an konventionellen Lichtbogen- und Pressschweißverfahren, insbesondere elektronenstrahl-basierte Technologien untersucht und weiterentwickelt.