Werkstoffcharakterisierung und -prüfung

Werkstoffe und Werkstoffaspekte bilden die Grundlage für einen großen Teil der angestrebten technologischen Innovationen. Zur produktbegleitenden Werkstoffentwicklung und zur Weiterentwicklung von werkstoffabhängigen Fertigungsprozessen stehen am IWS umfassende Möglichkeiten zur strukturellen, mikroanalytischen und mechanischen Werkstoffcharakterisierung zur Verfügung.

Die Beherrschung moderner Füge- und Randschichtverfahren erfordert Kenntnisse von den ablaufenden strukturellen Änderungen in den Werkstoffen bis hin zu den resultierenden Bauteileigenschaften. Zur Technologieentwicklung und Qualitätsbewertung steht im IWS eine moderne Geräteausstattung für mechanisch- technologische Prüfungen, Metallographie, Licht- und Elektronenmikroskopie sowie Mikroanalytik zur Verfügung. Langjährige Erfahrungen bestehen besonders bei der Charakterisierung randschichtbehandelter und geschweißter Proben und Bauteile aus metallischen Werkstoffen sowie bei der Analyse von Schichten, Schichtsystemen, Nanopartikel und Nanotubes.

Highlight

 

Werkstoff- und Bauteilprüfung unter kombinierter Torsions-Axialbelastung

Entwicklung und Einsatz eines unikalen Prüfstandes zur Bestimmung der Schwingfestigkeit von Fügeverbindungen mit Axial- oder Radial- Schweißnähten unter Torsions- oder kombinierter Torsions-Axial-Belastung