Standorte

Regional, europaweit, international

Dresden ist Zentrum einer dynamischen Region und gehört zu den führenden Forschungs-standorten Deutschlands. Darüber hinaus bietet das Fraunhofer IWS seine Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen auch an weiteren Standorten im In- und Ausland an.

 

Dresden

Am Standort Dresden kooperiert das Fraunhofer IWS eng mit dem Lehrstuhl für Laser- und Oberflächentechnik der TU Dresden (Fakultät Maschinenwesen, Institut für Oberflächen- und Fertigungstechnik).

 

Dortmund

Das Fraunhofer IWS ist als Kooperationspartner direkt am Dortmunder OberflächenCentrum DOC mit einer Projektgruppe vertreten. Die Schwerpunkte der Forschungsarbeiten liegen in der Beschichtung von Oberflächen um z. B. Funktionen wie Korrosionsschutz und Kratzfestigkeit zu verbessern.
 

Zwickau

Das Fraunhofer IWS Anwendungszentrum für Optische Messtechnik und Oberflächentechnologien bildet eine Brücke zwischen Anforderungen der regionalen Wirtschaft und neuster Forschungsansätze der optischen Messtechnik, Bildverarbeitung und Biophotonik.
 

Wroclaw / Polen

Das 2008 eröffnete Fraunhofer Project Center for Laser Integrated Manufacturing (PCW-Polen) arbeitet aktiv an der Etablierung des Fraunhofer Modells auf dem polnischen Forschungsmarkt. Die Partnerschaft des Fraunhofer IWS mit der Wrocław University of Technology ist die erste Kooperation der Fraunhofer-Gesellschaft in Polen.
 

Michigan / USA

Für die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung ist der US-amerikanische Markt einer der wichtigsten internationalen Benchmarks und Innovationsmotoren. Das Fraunhofer IWS konzentriert seine USA-Aktivitäten im »Center for Coatings and Diamond Technologies« (CCD) in East Lansing und dem »Center for Laser Applications« (CLA) in Plymouth, Michigan.