Materialentwicklung

Leistungsangebot

REM-Aufnahme LTO/CNT-Nanokompositmaterial
© Foto Fraunhofer IWS Dresden

REM-Aufnahme LTO/CNT-Nanokompositmaterial

TEM-Aufnahme CVD-Kohlenstoffbeschichtung von Batterieaktivmaterial
© Foto Fraunhofer IWS Dresden

TEM-Aufnahme CVD-Kohlenstoffbeschichtung von Batterieaktivmaterial

TEM-Aufnahme poröses Kohlenstoffmaterial
© Foto Fraunhofer IWS Dresden

TEM-Aufnahme poröses Kohlenstoffmaterial

Am IWS werden neue Kohlenstoff-Materialien entwickelt. Das Leistungsangebot für die Anwendung in Batterie- und Supercap-Elektroden umfasst insbesondere:


Kohlenstoff-Dünnschichten

Dünne Kohlenstoffschichten werden durch Flüssig- und Gasphasenprozesse auf Pulvern und Flachsubstraten aufgebracht und ermöglichen:

  • Verringerung Grenzflächenwiderstände zwischen Aktivmaterial und metallischem Stromkollektor
  • elektrisch und ionisch leitfähige Verkapselung von Aktivmaterialien


Kohlenstoff-Nanomaterialien

Kohlenstoffnanoröhren (CNT) sind durch ihre Struktur einzigartige Leitadditive und sie werden am IWS hergestellt, funktionalisiert und verarbeitet. Beispiele sind:

  • vertikal-orientierte CNT als 3d-Stromkollektor
  • hochleitfähige Komposite aus CNT und Aktivmaterialien
  • CNT als Additive in Elektroden mit hoher leistungsfähigkeit


Poröse Kohlenstoffe und Kohlenstoff/Si Komposite

Kohlenstoffe und Kohlenstoff/Si-Komposite mit maßgeschneiderter Porosität werden durch ein innovatives Templatverfahren für Batterieanwendungen hergestellt.

  • kostengünstige Ausgangsmaterialien
  • Karbonisierung und Templatentfernung in einem Schritt
  • hohe Oberflächen bis 3.000 m2/g
  • definierte Meso-, bzw. Makroporen zwischen 5 und 150 nm