LASER4FUN

Europäisches ESRs (= Early Stage Researcher) Netzwerk „Mikro- und Nanostrukturierung von Oberflächen mit dem Laser“

Das Projekt (Marie Skłodowska-Curie Zuwendung, Vertragsnr. 675063) wird von der Europäischen Union / Horizon 2020 Forschungsrahmenprogramm gefördert.
Das Projekt (Marie Skłodowska-Curie Zuwendung, Vertragsnr. 675063) wird von der Europäischen Union / Horizon 2020 Forschungsrahmenprogramm gefördert.

Förderung im Rahmen des Marie Skłodowska-Curie Programms

Das Projekt (Marie Skłodowska-Curie Zuwendung, Vertragsnr. 675063) wird von der Europäischen Union / Horizon 2020 Forschungsrahmenprogramm gefördert.

Laufzeit: 01.09.2015–31.08.2019

 

Abstract

Das LASER4FUN Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Methoden zur lasergestützten Mikro- und Nanostrukturierung von Oberflächen und nutzt dabei neu entwickelte SP/USP Lasertechnologien (LIPSS, DLIP, DLW & Hybridtechnologien). Im Rahmen des Projekts werden unterschiedliche Materialien (Metall, Halbleiter, Polymere, Glas) mit dem Laser strukturiert, um neue Oberflächeneigenschaften in den Bereichen Tribologie, Ästhetik und Benetzbarkeit zu erreichen. Des Weiteren wird das LASER4FUN Konsortium ein Weiterbildungsprogamm mit dem Schwerpunkt „Oberflächenfunktionalisierung mit dem Laser“ etablieren.

Im Rahmen des Programms profitieren junge Wissenschaftler von wissenschaftlichen Weiterbildungen und Gastaufenthalten bei den Partnern des Netzwerks. Innerhalb des Projekts werden vierzehn junge Wissenschaftler ihr individuelles Forschungsprojekt erhalten und dieses nach 36 Monaten mit der Promotion abschließen. Das LASER4FUN Konsortium besteht aus acht akademischen Partnern und drei Industriepartnern aus sechs unterschiedlichen EU Staaten.