Laserschweißen im Fahrzeug- und Stahlbau

Laserschweissen von Kranausläufern
© Fraunhofer IWS Dresden
Laserschweissen von Kranausläufern
Laserstrahlgeschweißte Integralstruktur  für Schienenfahrzeuge
© Fraunhofer IWS Dresden
Laserstrahlgeschweißte Integralstruktur für Schienenfahrzeuge
Lasergeschweißter Stoßbügel einer Straßenbahn, gefertigt in Steg-Schlitz-Bauweise
© Fraunhofer IWS Dresden
Lasergeschweißter Stoßbügel einer Straßenbahn, gefertigt in Steg-Schlitz-Bauweise

Grundlage für beide Anwendungsbereich sind schädigungsarme Schweißprozesse, die aufgrund geringer Energieeinträge ressourcenschonend sind. So ist es möglich, mit dem im Dünnblech eingesetzten Strahlquellen auch im Dickblechbereich (bis 50 mm) mit geringer Laserleistung zu arbeiten. Das Verfahren dazu heißt Laser-Mehrlagen-Engstspaltschweißen (Laser-MES) und ermöglicht bei gleichen Schweißparametern eine problemlose Skalierung der Blechdicke von 10 auf 50 mm. Die Kombination aus integrierter Sensorik und hoher Prozessstabilität ermöglich unseren Kunden höchste Qualitätsforderungen sicher zu bedienen.

  • Laserstrahlschweißen von Dickwandigen Stahlbaukonstruktionen
  • großformatige Blechstrukturen, z. B. für den Schienenfahrzeugbau
  • Laserhybridschweißen, z. B. Betonpumpen / Kranbau