Filtermedienprüfstand

Filtermedienprüfstand AFC 132 der TOPAS GmbH für die Prüfung von Flachfiltermedien.
© Fraunhofer IWS Dresden
Filtermedienprüfstand AFC 132 der TOPAS GmbH für die Prüfung von Flachfiltermedien.

Anwendung

Mit dem Filtermedienprüfstand AFC 132 der TOPAS GmbH werden Flachfiltermedien hinsichtlich ihrer charakteristischen Eigenschaften geprüft. Der Medienhalter ermöglicht es, Medienproben mit einem Durchmesser von 150 mm zu untersuchen. Schnelle und zuverlässige Messungen von Differenzdruckverhalten, Fraktionsabscheidegrad und integralem Gesamtabscheidegrad als wichtige Kenngrößen sind möglich. Die zeitliche Stabilität von Filtermedien bezüglich des Rückhaltevermögens von Aerosolen kann ebenfalls ermittelt werden. Vor der Messung werden die Medienproben in einer Konditionierungskammer mittels Isopropanol vorbehandelt.

Gern stehen wir Ihnen bei der Evaluierung und dem Vergleich neuer und am Markt etablierter Filtermedien mittels präziser Partikelmesstechnik zur Seite. 


Spezifikationen

  • Filtermedienprüfstand AFC 132 von TOPAS
  • Querschnitt des Filtermediums 150 mm
  • Test mit Luft unter Laborbedingungen (Erfassung von Temperatur, Feuchte, Umgebungsdruck)
  • Aerosolgenerator ATM221 von TOPAS
    • Massenstrom ca. 0,6 g/h
    • Aerosolflüssigkeit DEHS
      Anzahlkonzentration >108 Partikel/cm3
      Aerosolgröße 0.1 – 0.5µm
    • Verwendung weiterer Testaerosole möglich (NaCl, KCI etc.)
  • Druckverlust über Filtermedium 0 – 25hPa
  • Regelung von stabilen Volumenströmen 0 – 40m3/h
  • Messung der Aerosolgrößenverteilung mit SMPS auf Rohgas- und Reingasseite als Anzahlverteilung
  • Ermittlung des Fraktionsabscheidegrades
  • Ermittlung des integralen Abscheidegrades
  • Messung des Druckverlustes über das Filtermedium
  • Vergleich von Filtermedien
  • Konditionierungskammer TDC 585 von TOPAS