SubITO

SubITO – Entwicklung eines Schichttransfer-Verfahrens für die Substitution von Zinn-dotiertem Indiumoxid (ITO) durch Fluor-dotiertes Zinndioxid (FTO) in leitfähigen, transparenten Polymerfolien

Elektrolumineszenzfolie auf Basis von CNT-Dünnschichten als transparente Elektrode
© Fraunhofer IWS
Elektrolumineszenzfolie auf Basis von CNT-Dünnschichten als transparente Elektrode

Mit dem Projekt SubITO sollen durch Substitution die Ressourcen des seltenen Schwermetalls Indium nachhaltig geschont werden. Die Hauptanwendung von Indium ist die Dünnfilmbeschichtung, insbesondere in Form der Verbindung Indium-Zinnoxid (ITO). Dieses Material wird als transparentes leitfähiges Oxid (engl.: transparent conducting oxide; TCO) genutzt und ist eine Schlüsselkomponente in Displays (z.B. Flat Panel, LCD, Touch Screen), Beleuchtung (OLED, EL) und Solarzellen.

 Ziel des Projektes ist es, Technologien für die Herstellung von Polymerfolien mit transparenter, leitfähiger Beschichtung auf Basis von fluor-dotiertem Zinndioxid (FTO) zu entwickeln. Ein solches Material ist bisher nicht verfügbar und hat das Potential, ITO-beschichtete Folien in Anwendungen verschiedener Zukunftstechnologiefelder zu substituieren.

Das Vorhaben bindet Forschungsinstitute aus dem Bereich Oberflächentechnik und Beschichtungsverfahren, sowie Unternehmen aus den Bereichen Anlagenentwicklung, Folienherstellung und Folienbeschichtung sowie potentielle Endanwender der FTO-Folien in die Entwicklungen ein.

Forschungsförderung

Das Projekt SubITO wird vom BMBF unter der FKZ: 033R082A mit einer Summe von 1.277.282 Euro gefördert.

 

Projektdauer:

01.05.2012 - 30.04.2015