Chemische Beschichtungsverfahren

Das IWS entwickelt innovative Beschichtungsverfahren für kundenspezifische Anwendungen. Im Folgenden sind exemplarisch aktuelle Beispiele aus der Batterietechnik vorgestellt:

Mittels IWS-Schmelzabscheidung hergestellte Lithiumschicht auf Kupferfolie: Das Verfahren erlaubt bereits jetzt die Herstellung von Prototypzellen mit 5 bis 30 Mikrometer dünnen Lithiumanodenschichten.
© Fraunhofer IWS Dresden
Mittels IWS-Schmelzabscheidung hergestellte Lithiumschicht auf Kupferfolie: Das Verfahren erlaubt bereits jetzt die Herstellung von Prototypzellen mit 5 bis 30 Mikrometer dünnen Lithiumanodenschichten.

DRYTraec

Das am IWS entwickelte Verfahren „Dry-transfer-electrode-coating (DRYtraec®)“ erlaubt die vollständig lösungsmittelfreie Herstellung und damit umweltfreundliche und kostensparende Produktion von Batterieelektroden.

Lithium-Dünnschichten

2- 20 µm dicke Lithiumschichten werden mit einer neuen Schmelz-Beschichtungstechnologie auf Stromkollektorfolienaufgetragen. Diese Schichten bilden die Basis für verschiedene Anodenkonzepte zukünftiger Batteriesysteme mit hoher Energiedichte.

Kohlenstoffbeschichtungen

Dünne Kohlenstoffschichten werden durch Flüssig- und Gasphasenprozesse (CVD) auf Pulvern und Flachsubstraten aufgebracht und ermöglichen:

  • Verringerung Grenzflächenwiderstände zwischen Aktivmaterial und metallischem Stromkollektor
  • elektrisch und ionisch leitfähige Verkapselung von Aktivmaterialien


Leistungsangebot

  • Musterbeschichtungen
  • Entwicklung neuer Eigenschaftskombinationen
  • Schicht-Anpassung an kundenspezifische Substratmaterialien und Anforderungsprofile
  • Anlagenkonzepte und Integration in bestehende Produktionslinien


Batterietechnik

Veranstaltungen

 

Save the date!

Batterien der nächsten Generation: Chancen und Herausforderungen

27. April 2021, Online
Spannendes Vorseminar zum Thema Batterie Know-how im Vorfeld der internationale Fachtagung »Advanced Battery Power – Kraftwerk Batterie«

 

Save the date!

Internationale Konferenz »Lithium-Schwefel-Batterien«

28. Juni – 1. Juli 2021, Virtuelle Veranstaltung