»LasMon« - Analyse geformter Laserstrahlen

»LasMon« - Kamerabasierte Überwachung geformter Laserstrahlen für das Laserstrahlhärten
© Fraunhofer IWS
»LasMon« - Kamerabasierte Überwachung geformter Laserstrahlen für das Laserstrahlhärten

Das Messsystem zur Strahlanalyse für große Laserstrahlflecken »LasMon« dient der Qualitätskontrolle von Laserquellen und Laseroptiken. Herkömmliche Strahldiagnosegeräte sind entweder nicht in der Lage mehrere Quadratmillimeter große Laserstrahlflecken zu vermessen oder können dies nicht bei hohen Laserleistungen im kW-Bereich.


Anwendung

  • Analyse von Laserquellen und Laseroptiken
  • Justagehilfe für Scannerantriebe, andere Strahlformungen
  • Optimierung der Leistungsdichteverteilung geformter Lasestrahlen
  • Ermittlung von Grundlagen für die Simulation der Wärmeleitung oder von Laserprozessen


Technische Daten

  • flexibel anpassbare Ortsauflösung
  • Signalauflösung 10 Bit
  • alle Kameraeinstellungen PC-gesteuert (Zoom, Blende, Belichtungszeit)
  • bei Laserleistungen bis 10 kW einsetzbar
  • Messung während des Bearbeitungsprozesses möglich (geringe Leistungsauskopplung)
  • Lageüberwachung möglich