Pyrometer »E-FAqS«

Schnelles Pyrometer »E-FAqS«
© Fraunhofer IWS
Schnelles Pyrometer »E-FAqS«
Kopf des Pyrometers »E-FAqS«
© Fraunhofer IWS
Kopf des Pyrometers »E-FAqS«

Für Hochgeschwindigkeitsprozesse bietet der Systembaukasten des Fraunhofer IWS das schnelle Pyrometer »E-FAqS«. Dieses Gerät ist in der Lage, mit Abtastzeiten von weniger als 30 μs Temperaturen ab etwa 160 °C zu erfassen. Während »E-MAqS« bisher vorwiegend beim Laserstrahlhärten und Auftragschweissen eingesetzt wird, kommt das wesentlich schnellere »E-FAqS« inzwischen mehrfach in industriellen Anlagen zum Weichlöten zum Einsatz. »E-FAqS« wird üblicherweise mit dem Regelsystem »LompocPro« verwendet.


Anwendung

  • Geregeltes Laserlöten, Laserhärten, Laserglühen und Kunststoffschweissen


Technische Daten

  • 19“-Einschub-PC mit integriertem optischen Sensor
  • Pyrometeroptik an Lichtleitfaser mit SMD-Stecker
  • Messfleckgröße anpassbar
  • Messwellenlänge 1,2 – 1,7 μm
  • Abtastrate bis 50 μs
  • störungsfreie Signalübertragung über lange Strecken
  • Temperaturbereiche ab 160 °C an Anwendung anpassbar