Projekte

Bioreactor

3D-Scaffold-Printer mit beheizbarem Mehrkanaldosiersystem
© Fraunhofer IWS Dresden
3D-Scaffold-Printer mit beheizbarem Mehrkanaldosiersystem

Zielstellung des Projektes »Bioreactor« ist die Entwicklung von dynamischen Mikro-Bioreaktorsystemen mit integrierten künstlichen Versorgungsgefäßen, mit denen ein biokompatibles, komplexes 3D-Mikromilieu geschaffen werden kann.

Eine Möglichkeit zur Realisierung biofunktionaler Gefäßsysteme besteht in der Verwendung von Hohlfasern. Diese müssen mittels Rapid Prototyping gefertigt und anschließend mit der Mikrofluidik gekoppelt werden, um die Versorgung der künstlichen Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen zu gewährleisten. Eine der Herausforderungen besteht in der biokompatiblen und fluidisch dichten Verbindung beider Komponenten. Bei der Charakterisierung der fluidischen Eigenschaften konzentriert sich das Projekt auf die Particle Image Velocimetry während die Permeabilität mittels Fluoreszenz- und radiologischen Kontrastmitteluntersuchungen bestimmt wird.

In diesem Projekt werden die Kompetenzen des Fraunhofer IWS im Bereich der Mikrofluidik und die der polnischen Kollegen im Rapid Prototyping gebündelt und auf neue Anwendungsgebiete appliziert.