Werkstoffprüflabor

MTS – Universalprüfmaschine bis 500 kN mit eingebauter Faser-Metall-Verbundwerkstoffprobe für Rissausbreitungsversuche
© Fraunhofer IWS Dresden

MTS – Universalprüfmaschine bis 500 kN mit eingebauter Faser-Metall-Verbundwerkstoffprobe für Rissausbreitungsversuche

Universalprüfmaschine Inspekt Table 50 mit Feinwegaufnehmer

Universalprüfmaschine Inspekt Table 50 mit Feinwegaufnehmer

Ausstattung

  • Kerbschlagpendel (150 J, 300 J)
  • servohydraulische Prüfmaschinen (100 kN, 500 kN)
  • elektromechanische Universalprüfmaschine (50 kN)
  • Torsions-Axial-Prüfmaschine (±8 kNm, ±50 °; ±40 kN, ±50 mm)
  • Umlaufbiegeprüfstand zur Ermittlung der umlaufenden Biegewechselfestigkeit von Werkstoffproben und Bauteilen
  • Kavitationsverschleißprüfstand
  • Verschleißprüfstand für eine tribologische Paarung (Zapfen/Buchse)
  • Tastschnittgerät zur Messung der Oberflächenrauheit und –welligkeit
  • mobiler Messverstärker, u.a. für Dehnungs-, Kraft- oder Temperaturmessungen


Einsatz

  • Kerbschlagversuche bei unterschiedlichen Temperaturen
  • Zug-, Druck- und Biegeversuch (-150 bis 600 °C)
  • Prüfung unter Torsions- und/oder kombinierter Torsions-Axial-Belastung
  • Ermittlung der Oberflächendehnung mittels Dehnungsmessstreifen
  • Schwingfestigkeitsprüfung (Wöhlerkurven, zyklische Spannungs-Dehnungs-Kurven)
  • Bruchmechanik (Bruchzähigkeit, Risswiderstandskurven, Ermüdungsrissausbreitung)
  • Verschleißprüfung (Kavitation)
  • Rauheitsmessung, Schallemissionsanalyse, Thermographie