Schichten zur reibschlüssigen Kraftübertragung

Beschichtungen zur reibschlüssigen Kraftübertragung

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme einer Beschichtung zur Reibwerterhöhung
© Fraunhofer IWS Dresden
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme einer Beschichtung zur Reibwerterhöhung

Die Funktion einer Vielzahl von Bauteilverbindungen, wie z.B. Press-, Flansch- oder Schraubverbindungen, basieren auf  reibschlüssiger Kraftübertragung.

Die übertragbaren Kräfte einer solchen Verbindung hängen wesentlich von den Haftreibwerten der Oberflächen der Reibpartner ab. Durch eine Erhöhung der vorhandenen Haftreibwerte können entsprechend größere Kräfte und Momente übertragen bzw. die Anzahl der Verbindungselemente (Schrauben) und deren Abmessungen reduziert werden.

Durch PVD-Beschichtungen mit einer speziell abgestimmten Mikrorauheit können die Haftreibwerte technischer Oberflächen drastisch erhöht werden. Die nur wenige Mikrometer dicken Schichten eignen sich zur Einstellung hoher Haftreibwerte in zahlreichen Anwendungen.