Oberflächenfunktionalisierung

Mit neuen Methoden zur Herstellung von 2- und 3-dimensionalen Mikro- und Nanostrukturen auf Polymeren, Metallen, Keramiken und Beschichtungen gelingt es, strukturierte Oberflächen zu erzeugen, die über makroskopische Bereiche hinweg Mikro- bzw. Nano-Merkmale aufweisen. Zusätzlich zur Topographie können auch die elektrischen, chemischen und mechanischen Eigenschaften periodisch variiert werden. Diese strukturierten Oberflächen können unter anderem in der Biotechnologie, in der Photonik und in der Tribologie eingesetzt werden.

 

µRevolution

Weltweit kompakteste Anlage zum Oberflächenfunktionalisieren mittels Scanner-basierten Direkten LaserinterferenzverfahrenNews

Start der ersten Open Topic Tenure Track Professoren

Prof. Andrés Fabián Lasagni tritt seine Professur für Laserbasierte Methoden der großflächigen Oberflächenstrukturierung an der TU Dresden am 15. Juni an.

  • Professur für laserbasierte Methoden der großflächigen OberflächenstrukturierungProfessur für laserbasierte Methoden der großflächigen Oberflächenstrukturierung

LASER4FUN

Europäisches ESRs (= Early Stage Researcher) Netzwerk „Mikro- und Nanostrukturierung von Oberflächen mit dem Laser“

Auszeichnungen

 

Berthold Leibinger Innovationspreis 2016: Laserstrahlen stempeln Mikrostrukturen – Direct Laser Interference Patterning

“Oberflächenfunktionalisierung” – ein sperriger Begriff und zugleich ein Zauberwort.

 

Green Photonics Award 2015 für Dresdner Forscher

Im Rahmen der SPIE-Konferenz PHOTONICS West 2015, dem internationalen Treff der Optik- und Photonik-Branche in San Francisco, ging der Green Photonics Award 2015 an ein Dresdner Forscherteam.

 

Prof. Dr. Andrés Lasagni erhält Masing-Gedächtnispreis der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde

Für seine Erfolge bei der Anwendung der Lasertechnik in der Werkstoffwissenschaft erhält Prof. Dr. Andrés Fabián Lasagni, derzeit Professor für Laserstrukturieren in der Fertigungstechnik an der TU Dresden und Leiter der Forschungsgruppe Oberflächenfunktionalisierung am Fraunhofer IWS in Dresden, den Masing-Gedächtnispreis der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM).
 

German High Tech Champions (GHTC) - Kostengünstiges Laserverfahren für die großflächige Mikro/Nano-Strukturierung

Für seine Forschungsarbeiten zur schnellen Fertigung von Nanostrukturen für hoch effiziente Solarzellen wird Herrn Dr. Andrés F. Lasagni sowie Herrn Dr. Lars Müller-Messkamp und ihren Teams die Auszeichnung German High Tech Champions auf dem Gebiet Solar/PV verliehen.