Charakterisierung poröser Materialien

Charakterisierung poröser Materialien

Eine erfolgreiche Anwendung adsorptiver/katalytischer Prozesse hängt essenziell von der Auswahl des geeigneten funktionellen Materials ab. Neben dem Einsatz klassischer Physisorption- und Durchbruchsexperimente werden am IWS neue Messmethoden entwickelt, deren Fokus auf einem schnellen, einfachen und kostengünstigen Screening funktioneller Materialien liegen.

  • Aufnahme von statischen Adsorptionsisothermen durch gravimetrische und volumetrische Physisorptionsmethoden
  • Charakterisierung von Adsorbermaterilien hinsichtlich allgemeiner Adsorptionsparameter, z.B. Oberfläche, Porenvolumen, Porengröße, N2-Physisorption, Hg-Porosimetrie
  • Charakterisierung potentieller Materialien hinsichtlich dynamischer Aufnahmekapazität und Kinetik durch Durchbruchsmessungen
  • Schnelles Screening funktioneller Materialien hinsichtlich ihrer Gasaufnahmekapazität und spezifischen Oberfläche (InfraSORP)