Aktuelles

Abbrechen
  • Gemeinsam stärker – Neue Partnerschaft zur Unterstützung der australischen Wirtschaft / 2020

    Fraunhofer IWS und RMIT University schließen Partnerschaft in der Additiven Fertigung

    Aktuelles – Fraunhofer IWS Dresden / 24. August 2020

    © Martin Förster / Fraunhofer IWS Dresden

    Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS geht eine Kooperation mit dem Royal Melbourne Institute of Technology (RMIT) in Melbourne ein, um die Modernisierung der australischen Wirtschaft zu unterstützen. Die Partner möchten der australischen Wirtschaft neue Potenziale im digitalen Additive Manufacturing (AM) aufzeigen und den Weg zur Industrie 4.0 eröffnen. Der gegenseitige Austausch wissenschaftlicher Expertise gleicht einer »Win-win-Situation«, um globale Entwicklungen hin zu intelligenten industriellen Prozessen zu forcieren.

    mehr Info
  • Laser-Remote-Schneiden innovativer Gesichtsschilde / 2020

    »IWShield«: Tröpfchen komfortabel und leicht abschirmen

    Aktuelles – Fraunhofer IWS Dresden / 14. Mai 2020

    Zusammengebautes »IWShield«
    © Fraunhofer IWS Dresden

    Die COVID-19-Pandemie stellt viele Teile der Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Ganz akut zählt dazu der persönliche Schutz besonderer Berufs- und Personengruppen, die täglich der Gefahr einer direkten Virenübertragung ausgesetzt sind. Masken und Gesichtsschilde stellen eine zusätzliche helfende Maßnahme dar, um die Gefahr einer Tröpfcheninfektion über die Augen-, Nasen- und Mundschleimhäute zu reduzieren. Das Fraunhofer IWS hat mittels Laser-Remote-Schneiden eine Lösung für die schnelle und umweltfreundliche Herstellung eines innovativen Gesichtsschilds entwickelt: das Intense Wearable Shield (»IWShield«).

    mehr Info