Presseinformationen 2009

Wir informieren Sie über spannende Themen aus der Forschung und Entwicklung. Sie können unsere Presseinformationen honorarfrei abdrucken, ebenso wie die beigefügten Bilder. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Abbrechen
  • Nanofair - Leitveranstaltung des DRESDEN-concept

    Presseinformation (Nr. XVII) / 17.12.2009

    »Erhalten, was wertvoll ist« – unter diesem Motto stellen vier Fraunhofer-Institute gemeinsam ihr Know-how zum Thema Restaurieren und Sanieren von Kulturgütern auf der Messe denkmal 2010 (18. - 20. November, Halle 2, Stand E32) in Leipzig vor. Sie präsentieren beispielsweise, wie Gemälde schonend mit Hilfe von Laserstrahlen gereinigt werden können.

    mehr Info
  • Geringerer Schadstoffausstoß bei steigender Mobilität

    Presseinformation (Nr. XVI) / 2.11.2009

    PEGASUS - Progressiver Energieeffizienz-Gewinn im Antriebsstrang durch Schichtwerkstoffe und Schmierstoffe
    © Foto Fraunhofer IWS Dresden

    PEGASUS - Progressiver Energieeffizienz-Gewinn im Antriebsstrang durch Schichtwerkstoffe und Schmierstoffe

    »Erhalten, was wertvoll ist« – unter diesem Motto stellen vier Fraunhofer-Institute gemeinsam ihr Know-how zum Thema Restaurieren und Sanieren von Kulturgütern auf der Messe denkmal 2010 (18. - 20. November, Halle 2, Stand E32) in Leipzig vor. Sie präsentieren beispielsweise, wie Gemälde schonend mit Hilfe von Laserstrahlen gereinigt werden können.

    mehr Info
  • Happy Birthday: Fraunhofer USA wird 15

    Presseinformation (Nr. XV) / 14.10.2009

    Diamanten, sichere Software, Medikamente – das Portfolio der Forscher bei Fraunhofer USA ist breit gefächert. In enger Zusammenarbeit mit amerikanischen Top-Universitäten ent-wickeln die Forschungs-Center Lösungen für die industrielle Praxis. Vor genau 15 Jahren wurde Fraunhofer USA als Tochter der deutschen Fraunhofer-Gesellschaft, Europas größter Einrichtung für angewandte Forschung, gegründet.

    mehr Info
  • Laserstrahlschweißprozess
    © Foto Fraunhofer IWS Dresden

    Laserstrahlschweißprozess

    „Research in Germany - Land of Ideas“ - unter diesem Motto hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Programm zur Werbung für den Innovationsstandort Deutschland aufgelegt. Das BMBF fördert die Umsetzung von Marketingmaßnahmen, die in eine Gesamtkonzeption zur Internationalisierung eines thematischen Netzwerks eingebunden sind.

    mehr Info
  • Energieeffiziente Fertigung mit neuester Anlagentechnik

    Presseinformation (Nr. XII) / 22.9.2009

    Neuartige Hybridbearbeitungsanlage zur spanenden und fügetechnischen Bearbeitung großer 3D-Bauteile
    © Foto Fraunhofer IWS Dresden

    Neuartige Hybridbearbeitungsanlage zur spanenden und fügetechnischen Bearbeitung großer 3D-Bauteile

    Der sparsame Umgang mit Energie ist seit Jahrzehnten eine wichtige Komponente nachhaltiger Fertigung. Sowohl die Anlagentechnik als auch eine Vielzahl von Technologien besitzen das Potenzial, Prozesse energieeffizienter und damit kostengünstiger zu machen. Im Rahmen des Forschungsprojektes "Energieeffiziente Füge- und Fertigungstechnik (EFFI)" wurde die Forschungsinfrastruktur des Fraunhofer-Institutes für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden mit maßgeblicher finanzieller Unterstützung des Landes Sachsen und der EU verbessert und die Basis für die Entwicklung neuer energieeffizienter Füge- und Fertigungstechnologien gelegt.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IWS Dresden

    Autos mit geringem Verbrauch stehen derzeit hoch im Kurs. Gewichtsreduzierung ist eine Möglichkeit, den Kraftstoffverbrauch zu verringern. Durch die Materialeinsparungen profitieren davon auch die Hersteller und die Umwelt. Im Fraunhofer IWS wurde ein Schweißverfahren entwickelt, welches neue Designmöglichkeiten für Leichtbaukonstruktionen ermöglicht.

    mehr Info